Hobby-Bude

Alles rund ums Hobby

Hobby-Bude - Alles rund ums Hobby

Angelköder bauen

Wer sich Angelköder bauen möchte erhält hier Tipps und eine kleine Anleitung.

Als Beispiel zeigen wir euch, wie man sich Spinner (Kunstköder) selber bauen kann. Man sollte zunächst abwägen, ob man lieber fertige Spinner kauft. In manchen Fällen ist dies sogar günstiger, aber wenn man spezielle Köder fischen möchte, die ein besonderes Laufverhalten haben, bietet sich der Eigenbau an.

Viele Teile des Spinners kann man selber aus anderen Materialien selber herstellen, man sollte aber mindestens den Drilling (bzw. Haken) und den Spinnerblattaufhänger aus professioneller Herstellung verwenden.  Achse, Achskörper und Spinnerblatt kann man aus folgenden Ausweichmaterialien herstellen:

Achse:  verzinkter Draht in geeigneter Stärke (Durchmesser)

Achskörper: Olivenblei, Kugelblei, Wickelblei, Muttern oder andere ähnliche Körper

Spinnerblatt: Dosenblech, alte CD oder anderes formbares Material

Anleitung zum Angelköder bauen:

Spinner bauenDer Draht bildet die Achse und wird am unteren Ende mit einer Öse versehen, hier wird entweder der Drillingshaken (7) direkt befestigt oder ein Sprengring verwendet. Wer einen Sprengring nimmt kann den Drilling später besser austauschen. Nun werden beide Drahtenden zusammen durch den Achskörper (z.B. Olivenblei ) gesteckt. Dabei sollte das schwerere Ende des Körpers Richtung Drillingshaken zeigen.  Nun wird der Draht über dem Achskörper (5) befestigt, dass er bei einem Biss nicht durchrutschen kann. Ist das geschehen wird auf das übrig gebliebene Drahtende eine Perle (4) geschoben. Diese soll verhindern, dass sich der Spinnerblattaufhänger (2) am unteren Körper verklemmt. Auf die Perle wird  Spinnerblattaufhänger mit eingehängtem Spinnerblatt (3) geschoben. Abschließend wird die Spinner –Achse mit einer Einhänge-Öse (1) versehen. Hierzu empfiehlt es sich einen Bleistift zu verwenden, so bekommt man es wirklich rund.

You don't have a sufficient version of Flash Player to display this animation.

Tipp: Man kann mehrere Spinnerblätter verwenden, muss aber darauf achten, dass die oberen Teile nicht die Beweglichkeit des unteren Spinnerblattaufhängers beeinträchtigen. Dazu kann man den Draht über Spinnerblattaufhänger ggf. mit einer Wicklung weiterführen, und somit das runterrutschen der oberen Montage verhindern. Auf jeden Fall sollte man die Laufeigenschaft und die Spinnerblattbewegung in geeignetem Gewässer testen.

Weitere Informationen findet ihr im Artikel Angelköder.

Viel Erfolg und Petri Heil mit eurem individuellen Spinner!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Angelköder bauen, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Kategorie: Angeln